Geschichte des Raumausstatters

Der Beruf des Raumausstatters ist etwa seit 1295 unter dem Namen Tapessiers bekannt. Doch die Inhalte der Arbeit dieser Tapissiers kommen bereits seit dem Mittelalter zur Geltung. Damals war es ihre Aufgabe Burgen mit Fußteppichen und Sitzkissen auszustatten. Zur Blüte kam der Beruf unter Frankreichs Sonnenkönig, der seine Schlösser mit prachtvollen Wandbehängen, Sitz- und Liegemöbeln einrichten ließ.

Heute ist der Beruf unter der Bezeichnung Raumausstatter bekannt. Er wird als Ausbildungsberuf erlernt, der viel handwerkliches Geschick und ein gutes Gespür für Farben und Formen voraussetzt. Das Schöne ist, dass es heute nicht nur den Adligen und Wohlhabenden vorenthalten bleibt königlich zu leben, denn es ist jedem möglich, seinen eigenen Traum und Stil zu verwirklichen.

 

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Alle notwendigen Cookies zulassen. Wir verwenden keine Google Tracking Tools oder Google Analytics.

    Google Fonts werden auf unserem Server zwischengespeichert um eine Verbindung zum Laden der Ressourcen von anderen Servern zu unterbinden.

  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Copy Protected by Chetan's WP-Copyprotect.